Die Kluft

 

Als Kluft bezeichnet man Kleidungsstücke, die die Zugehörigkeit zur Pfadfinderbewegung ausweisen.

Die Kluft ist ein Band der Brüderlichkeit unter Pfadfindern in der ganzen Welt. Wenn junge Menschen verschiedener sozialer Herkunft und Rasse diese Kluft tragen, ist sie ein Ausdruck dafür, dass das Pfadfindertum soziale Schranken überwinden will. Aufgrund seiner vielfältigen Erfahrung hat Baden Powell eine Kluft geschaffen, die gerade für die Aktivitäten der Pfadfinder im Freien angemessen ist. Sie ist natürlich in vielen Ländern dem Klima angepaßt und drückt auch stets etwas von der Eigenart einzelner Verbände aus. Die Kluft ist ein Kleidungsstück das praktischen Erwägungen Rechnung trägt. Das bedeutet, dass es eine robuste Kleidung sein soll, die nicht zu schnell verschmutzt und leicht zu reinigen ist.

Die Pfadfinderkluft ist kein Ausdruck von „Gleichmacherei“ und verpflichtet auch deshalb nicht einen Pfadfinder zum ständigen Tragen der selben. Das wäre “Uniformierung“! Zum Anderen ist die Kluft aber ein gutes Mittel Unterschiede zu verwischen, denn Pfadfinder sollen eine Gemeinschaft ohne Rangordnung darstellen.

Wir tragen die Kluft, wenn wir in der Gruppe oder im Stamm feiern, wenn wir Pfadfinder anderer Städte und Länder begegnen, oder wenn wir uns der Öffentlichkeit vorstellen.

Die Kluft ist einfach gestaltet, damit ist sie ein Ausdruck unserer pfadfinderischen Grundhaltung.

Die Kluft besteht aus mehreren Teilen: In der Südtiroler Pfadfinderschaft sind dies ein mittelgraues Hemd mit Halstuch in Stufenfarbe sowie ein Halstuchknoten. Zur Kluft sollte eine blaue Jeans getragen werden.

Ergänzt werden kann sie mit dem Pfadfindergürtel und dem Pfadfinderhut.

Auf dem Kluftenhemd sind die Abzeichen folgendermaßen anzubringen:

  • Das Stufenabzeichen – auf der linken Brusttasche
  • Das Abzeichen der Weltpfadfinderbewegung – auf der rechten Brusttasche (die Lilie für den WOSM-Verband, das Kleeblatt für den WAGGGS-Verband für Frauen)
  • Das Abzeichen des nationalen Verbandes – über der rechten Brusttasche
  • Das Abzeichen des regionalen Verbandes mit dem Stammesnamen – auf dem rechten Ärmel
  • Die Gruppenleiter tragen zusätzlich noch ein Namenschild mit ihrem Namen – über der linken Brusttasche
  • Die Abzeichen von stammesinternen Aktionen (Stammeslager, Versprechensfeier) – auf dem rechten Ärmel
  • Die Abzeichen von Aktivitäten auf Landesebene (Landeslager, Jamboree) – auf dem linken Ärmel

Es sollen jeweils nur die letzten drei – vier Abzeichen auf dem Hemd getragen werden.